Customer Journey Maps in Ihre Prozesslandschaft integrieren

In Customer Journey Maps stellen Touchpoints (mehr dazu im Abschnitt Touchpoints) Interaktionsschnittstellen zwischen Ihrer Organisation und (potentiellen) Kunden dar. Dementsprechend sind Touchpoints auch Einstiegsstellen in Ihre Prozess- und Anwendungslandschaft. Bei der Erstellung von Customer Journey Maps können Sie Prozessdiagramme, Rollen und/oder IT-Systeme referenzieren, die an der entsprechenden Kundeninteraktion beteiligt sind.

Eigene Attribute für Touchpoint-Elemente erstellen

Um Prozessdiagramme und, - in der Form von Glossareinträgen - Rollen und IT-Systeme zu referenzieren, müssen Sie eigene Attribute für den Touchpoint-Elementtyp erstellen, mehr dazu im Abschnitt Eigene Attribute für Diagrammelemente definieren. Wir empfehlen Ihnen, die folgenden Attribute zu verwenden:

Name Beschreibung Typ Als Liste?
Prozess-Verknüpfungen Verlinkt zu den Geschäftsprozessen, die der Kunde auslöst bzw. mit denen er interagiert. Diagrammverknüpfung X
IT-Systeme Verlinkt mit den IT-Systemen, über die der (potenzielle) Kunde Kontakt zur Marke oder Organisation hat. Glossar-Link (Kategorie: IT-Systeme) X
Rollen Verlinkt Rollen, über die der (potentielle) Kunde Kontakt mit der Marke oder Organisation hat Glossar-Link (Kategorie: Organisationseinheiten) X
Ein eigenes Attribut zum Verlinken von IT-System erstellen.
Ein eigenes Attribut zum Verlinken von IT-System erstellen.

Diagramme und Glossareinträge an Kontaktpunkten referenzieren

Um ein Diagramm oder einen Glossareintrag an einem Kontaktpunkt zu verlinken, wählen Sie das entsprechende Element im Editor aus und öffnen Sie die Attribute-Leiste. Wählen Sie nun das Attribut, das Sie bearbeiten möchten - zum Beispiel Prozesslinks - und fügen Sie die Verlinkung hinzu:

Eine Prozessverlinkung zu einem Touchpoint hinzufügen.
Eine Prozessverlinkung zu einem Touchpoint hinzufügen.