DMN Testlabor

Das DMN Testlabor ermöglicht es Ihnen, Testfälle zu definieren und auszuführen und so zu überprüfen, ob Ihre DMN-Diagramme bestimmte Anforderungen erfüllen.

Hierdurch können Sie zum Beispiel feststellen, ob Diagramme nach Änderungen weiterhin die initiale Entscheidungslogik abbilden oder ob Eingabe/Ausgabeverhältnisse in komplexen Diagrammen konform mit den Intentionen der Modellierer, beziehungsweise konsistent mit den zugrundeliegenden Spezifikationen sind.

DMN Testlabor

Öffnen Sie das Testlabor, indem Sie im Explorer auf Editieren - DMN Diagramm testen klicken:

Alternativ können Sie über das Auswahlmenü im Editor in das Testlabor für das aktuelle Diagramm gelangen:

Wechseln Sie vom Editor ins DMN Testlabor.

Testfälle erstellen

Um Testfälle zu erstellen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Klicken Sie auf das #-Symbol am Anfang der Testfälle-Zeile, um einen neuen Testfall zu erstellen.

    Erstellen Sie einen neuen Fall.

  • Wählen Sie eine der Spalten des neuen Testfalls aus. In dem Menü, das sich nun öffnet, können Sie alle nötigen Werte eintragen. Dann klicken Sie auf Anwenden:
    Tragen Sie einen Wert für den Testfall ein und bestätigen Sie.
  • Klicken Sie nun auf die Spalte, die das errechnete Ergebnis in rot anzeigt. In dem Menü, das sich nun öffnet, können Sie das erwünschte Resultat des Testfalls eintragen:

    Tragen Sie das erwartete Ergebnis ein.

Nachdem Sie alle nötigen Testfälle erstellt haben, klicken Sie auf Speichern.

Hinweis

Um einen Testfall zu löschen, muss er zuerst gespeichert werden. Zum Löschen von Fällen klicken Sie auf das jeweilige Nummernsymbol des zu löschenden Falls. Klicken Sie dann auf Speichern:

So löschen Sie die erstellten Fälle.

Testfälle werden automatisch neu ausgeführt, sobald ein Parameter verändert wurde.

Im folgenden einfachen Fall, wollen wir einen Rabatt festlegen. Der einzige Eingabeparameter hier ist der Kaufwert. Im ersten Testfall wird kein Wert für das erwartete Ergebnis gegeben, wie es durch das rote X links in der Ergebnisspalte angezeigt wird. Im zweiten Fall entspricht der - tatsächliche Rabatt dem erwarteten Ergebnis, wie es durch das grüne Häkchen-Symbol angezeigt wird. Im dritten Fall. das erwartete Ergebnis ist verschieden von dem tatsächlichen Ergebnis und wird mit einem roten X angezeigt.

Undefinierte, bestandene und fehlgeschlagene Testfälle

 

Testfälle in der Simulationsansicht inspizieren

Es ist oft hilfreich, genau zu verstehen, warum ein Testfall zu einem bestimmten Ergebnis führt. Mit der DMN-Simulation können Sie das Verhalten eines Entscheidungsmodel inspizieren, zum Beispiel um herauszufinden, welche Regeln auf Ihren Testfall zutreffen. Um die Simulation zu öffnen, wählen Sie einen Testfall aus und klicken Sie auf In der Simulation inspizieren:

Öffnen Sie einen Testfall in der Simulationsansicht.

Anschließend führt das System die Simulation automatisch mit den Daten des Testfalls aus.

Testfälle exportieren und importieren

Wichtig

Es ist notwendig Testfälle zu speichern, bevor sie exportiert werden können.

Sie können Testfälle als JSON (JavaScript Object Notation) Datei exportieren und importieren. Dies ermöglicht es, die Testfälle wiederzuverwenden, wenn Diagramme zwischen Signavio-Arbeitsbereichen transferiert werden. Um in der Lage zu sein, Testfälle zu importieren oder zu exportieren, müssen alle Fälle, die vorab erstellt wurden, zuerst gespeichert werden. Um ein Diagramm zu exportieren, öffnen Sie das Testlabor für das entsprechende Diagramm und klicken Sie auf Exportieren:

Anschließen wird eine JSON-Datei von Ihrem Browser heruntergeladen.

Um Testfälle zu importieren, wählen Sie die Importieren-Schaltfläche aus:

Wählen Sie nun die entsprechende JSON-Datei aus und klicken Sie auf Öffnen.