Dokumentenverwendung

In einem BPMN 2.0 oder EPK Diagramm können Datenobjekte bzw. Dokumente an Aktivitäten bzw. Funktionen angehängt werden. Bei EPCs können Dokumente an Funktionen angehängt werden. Die Funktion Dokumentenverwendung erstellt zu einem oder mehreren Diagrammen eine XLS-Datei, in der alle Zuordnungen von Dokumenten zu Aktivitäten bzw.Funktionen aufgeführt sind. Dabei werden angeheftete Dokumente sowie Verlinkungen berücksichtigt, die auf einen Glossareintrag der Kategorie "Dokumente" zeigen.

Hinweis

Wenn Sie eigene Attribute mit einer Verlinkung zu einem oder mehreren Dokumenten aus dem Glossar definiert haben, werden diese in die Berechnung mit einbezogen.

Im Folgenden wird das Vorgehen am Beispiel eines BPMN 2.0 Prozessdiagramms erläutert. Das Erstellen einer Prozessmodellmetrik für andere Diagrammtypen erfolgt vollkommen analog.

  • (optional) Wählen Sie ein Diagramm aus
  • Klicken Sie auf Reporting und klicken Sie auf Dokumentenverwendung Matrix (XLS):

    Klicken Sie auf Dokumentenverwendung Matrix (XLS)
    Klicken Sie auf Dokumentenverwendung Matrix (XLS)
  • Der Dokumentenverwendung-Dialog öffnet sich.
  • Wenn Sie ein Diagramm selektiert haben, wird dieses automatisch angewählt. Sie können diese Selektion durch weitere Diagramme erweitern und verändern. Wählen Sie aus, welche Diagramme in den Report mit einbezogen werden sollen.

    Wählen Sie aus, welche Diagramme in den Report mit einbezogen werden sollen.
    Wählen Sie aus, welche Diagramme in den Report mit einbezogen werden sollen.
  • Gehen Sie anschließend auf Analyse starten.
  • Öffnen Sie das erstellte Dokument, zum Beispiel mit Microsoft Excel®. Sie sehen dann eine matrizenförmige Zuordnung von Dokumenten (rot) zu Aktivitäten.

    So kann eine Matrix für die Dokumentenverwendung in Diagrammen aussehen
    So kann eine Matrix für die Dokumentenverwendung in Diagrammen aussehen
Hinweis

Dokumente, die als BPMN-Element an eine Aktivität geheftet werden, können "Input" oder "Output" sein und werden in der Matrix entsprechend gekennzeichnet. Für EPC kann ein Informationsfluss über das Informationsfluss-Attribut gesteuert werden.