Generieren von Reports zur Prozessdokumentation

In diesem Abschnitt werden alle Optionen für diese Funktion beschrieben. Welche Optionen verfügbar sind, hängt von Ihrer Lizenz ab.

In SAP Signavio Process Manager können Sie Reports zur Prozessdokumentation generieren. Diese Reports enthalten alle Ihre Diagramme, einschließlich aller Elementbeschreibungen, und Glossareinträge.

Sie können einen Report zur Prozessdokumentation im PDF- oder Microsoft-Word-Format generieren.

Generieren eines Reports zur Prozessdokumentation (PDF)

Führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Öffnen Sie den Explorer, und klicken Sie auf Reporting > Prozessdokumentation (PDF).

    Der Dialog „Prozessdokumentation (PDF)“ wird geöffnet.

  2. Wählen Sie die gewünschten Diagramme aus.

  3. Um einen Filter hinzuzufügen, klicken Sie auf Filter hinzufügen.

    Der Dialog „Filter bearbeiten“ wird geöffnet.

  4. Wählen Sie einen Ordner aus der Dropdown-Liste aus, in dem Sie suchen möchten.

  5. Definieren Sie die Regeln für die Filterabfrage.

  6. Klicken Sie auf OK.

    Diagramme, die von der Filterabfrage gefunden wurden, werden für den Report zur Prozessdokumentation (PDF) ausgewählt.

    Der Dialog „Filter bearbeiten“ wird geöffnet. In diesem Dialog wird die Anzahl der von Ihrer Filterabfrage zurückgegebenen Ergebnisse angezeigt.

  7. Klicken Sie auf OK.

  8. Wählen Sie im Abschnitt Konfiguration aus der Dropdown-Liste Vorlage eine Vorlage für den Report aus.

    Wenn benutzerdefinierte Prozessdokumentationsvorlagen vorhanden sind, können Sie diese beim Anlegen eines Reports zur Prozessdokumentation verwenden. Andernfalls ist standardmäßig die SAP Signavio-Vorlage eingestellt.

  9. Wählen Sie in der Dropdown-Liste Sprache die gewünschte Sprache für den Report aus.

  10. Geben Sie Informationen für die Felder Titel, Organisation, Autor, Datum und Version ein.

  11. Wählen Sie im Abschnitt Exportieren verknüpfter Unterprozesse in der Dropdown-Liste aus, welche verknüpften Unterprozesse in den Report aufgenommen werden sollen.

    Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

    • Keine verknüpften Unterprozesse

    • Verknüpfte Unterprozesse aller Ebenen

    • Verknüpfte Unterprozesse der ersten Ebene

  12. Klicken Sie auf Dokumentation generieren.

Der Report zur Prozessdokumentation im PDF-Format wird generiert. Greifen Sie über den Download-Ordner Ihres Browsers auf den Report zu.

Generieren eines Reports zur Prozessdokumentation (Word)

Führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Öffnen Sie den Explorer, und klicken Sie auf Reporting > Prozessdokumentation (Word).

    Der Dialog „Prozessdokumentation (Word)“ wird geöffnet.

  2. Wählen Sie die gewünschten Diagramme aus.

  3. Um einen Filter hinzuzufügen, klicken Sie auf Filter hinzufügen.

    Der Dialog „Filter bearbeiten“ wird geöffnet.

  4. Wählen Sie einen Ordner aus der Dropdown-Liste aus, in dem Sie suchen möchten.

  5. Definieren Sie die Regeln für die Filterabfrage.

  6. Klicken Sie auf OK.

    Diagramme, die von der Filterabfrage gefunden wurden, werden für den Report zur Prozessdokumentation (Word) ausgewählt.

    Der Dialog „Filter bearbeiten“ wird geöffnet. In diesem Dialog wird die Anzahl der von Ihrer Filterabfrage zurückgegebenen Ergebnisse angezeigt.

  7. Klicken Sie auf OK.

  8. Wählen Sie im Abschnitt Konfiguration eine Vorlage für den Report aus der Dropdown-Liste Vorlage aus.

    Wenn benutzerdefinierte Prozessdokumentationsvorlagen vorhanden sind, können Sie diese beim Anlegen eines Reports zur Prozessdokumentation verwenden. Andernfalls ist standardmäßig die SAP Signavio-Vorlage eingestellt.

  9. Wählen Sie in der Dropdown-Liste Sprache die gewünschte Sprache für den Report aus.

  10. Geben Sie Informationen für die Felder Titel, Organisation, Autor, Datum und Version ein.

  11. Wählen Sie im Abschnitt Exportieren verknüpfter Unterprozesse in der Dropdown-Liste aus, welche verknüpften Unterprozesse in den Report aufgenommen werden sollen.

    Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

    • Keine verknüpften Unterprozesse

    • Verknüpfte Unterprozesse aller Ebenen

    • Verknüpfte Unterprozesse der ersten Ebene

  12. Klicken Sie auf Dokumentation generieren.

    Der Dialog „Wichtige Informationen“ wird geöffnet.

  13. Der Dialog zeigt an, dass das Inhaltsverzeichnis beim Öffnen des generierten Reports nicht aktuell ist. Klicken Sie auf OK, und führen Sie die unten beschriebenen Schritte aus, nachdem die Reportgenerierung abgeschlossen ist.

Der Report zur Prozessdokumentation im Word-Format wird generiert. Greifen Sie über den Download-Ordner Ihres Browsers auf den Report zu.

Aktualisieren des Inhaltsverzeichnisses in Microsoft Word

Führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Öffnen Sie den Report zur Prozessdokumentation (Word).

  2. Wählen Sie das Inhaltsverzeichnis aus, und drücken Sie F9, oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf jeden Inhaltsverzeichniseintrag, und klicken Sie auf Feld aktualisieren.

Das Inhaltsverzeichnis wird mit den korrekten Seitenzahlen aktualisiert.