Hinzufügen von Live Insights

Mit den Modellierungselementen für Live Insights können Sie Insights und KPIs, die Sie überwachen möchten, zu BPMN-Diagrammen, Prozesslandkarten und Navigations-Maps hinzufügen.

Zu diesem Zweck fügen Sie Ihrem Diagramm ein Modellierungselement für Live Insights hinzu und verknüpfen es mit einem Widget aus SAP Signavio Process Intelligence. Benutzer können dann die Live Insights in SAP Signavio Process Collaboration Hubanzeigen.

In SAP Signavio Process Intelligencemüssen Schwellenwerte für die Widgets definiert werden, die mit Modellierungselementen für Live Insights verknüpft sind. In SAP Signavio Process Managermacht die Farbe des Modellierungselements kenntlich, wie sich das aktuelle Ergebnis des Widgets auf die definierten Schwellenwerte bezieht. Das folgende Beispiel zeigt, wie das Modellierungselement für die Stimmung das aktuelle Ergebnis des Widgets abbildet:

Die Farbe eines Modellierungselements ist nur in SAP Signavio Process Collaboration Hubsichtbar. In SAP Signavio Process Managerbleiben die Modellierungselemente grau.

Aufrufen von Modellierungselementen für Live Insights

Die Live-Insights-Modellierungselemente für BPMN-Diagramme und Prozesslandkarten finden Sie im Shape-Repository Live Insights. Ein Arbeitsbereichsadministrator kann dieses Shape-Repository für Sie aktivieren.

Für Navigations-Maps sind die Modellierungselemente standardmäßig verfügbar.

Sichtbarkeit von Live Insights

Die Sichtbarkeit von Live Insights in SAP Signavio Process Collaboration Hub hängt von bestimmten Bedingungen ab. Mehr dazu finden Sie im Abschnitt Sichtbarkeit eingebetteter Widgets.

Übersicht über Elemente für Live Insights

Die folgenden Live Insights-Elemente sind verfügbar:

ElementBeschreibungBeispiel
IndicatorZeigt Prozessleistungsdaten in Form eines einfachen Symbols an.
Traffic LightZeigt Prozessleistungsdaten in Form einer Ampel an.
CockpitZeigt Prozessleistungsdaten in Form eines Cockpit-Symbols an.
Value

Zeigt einen Wert einschließlich seiner Einheit an, wenn eine Einheit im Widget konfiguriert ist.

Es gilt Folgendes:

  • Sie können nur ein Wert Widget mit diesem Modellierungselement verknüpfen.

  • In SAP Signavio Process Intelligence muss das Widget mit SIGNAL-Code konfiguriert werden.

  • Sie können keinen manuellen Wert für dieses Modellierungselement festlegen.

StimmungZeigt Prozessleistungsdaten in Form eines Stimmungssymbols an.
TrendZeigt Prozessleistungsdaten in Form eines Trend-Symbols an.
Progress barZeigt Daten zur Prozessleistung in Form eines Fortschrittsbalkens an.
Ring chartZeigt Prozessleistungsdaten in Form eines Ringdiagramms an.

Verknüpfung eines Elements mit einem Widget

Führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Kopieren Sie in SAP Signavio Process Intelligence die ID des Widgets, das Sie zu Ihrem Diagramm hinzufügen möchten. Mehr dazu finden Sie im Abschnitt Abrufen der Widget-ID.

  2. Öffnen Sie in SAP Signavio Process Manager Ihr Diagramm und fügen Sie ein Modellierungselement für Live Insights hinzu oder wählen Sie ein vorhandenes aus.

  3. Öffnen Sie den Attribute-Bereich und fügen Sie die Widget-ID in Driving Widget ein.

  4. Darüber hinaus können Sie Folgendes tun:

    • Name: Geben Sie einen Namen für das Modellierungselement ein.

    • Dokumentation: Geben Sie eine Beschreibung für das Modellierungselement ein.

    • Zusätzliches Widget: Fügen Sie weitere Widgets hinzu, indem Sie deren IDs einfügen. Die Widgets werden im Detailbereich des Diagramms angezeigt, wenn Benutzer auf das das Modellierungselement für Live-Insights klicken.

      Nur das Driving Widget legt die Farbe des Elements fest.

  5. Speichern Sie Ihr Diagramm.

Verwenden eines Modellierungselements mit einem manuellen Wert

Führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Öffnen Sie in SAP Signavio Process Manager Ihr Diagramm und fügen Sie ein Modellierungselement für Live Insights hinzu oder wählen Sie ein vorhandenes aus.

  2. Öffnen Sie den Attribute-Bereich und geben Sie den Wert ein, den Sie unter Manueller Wert anzeigen möchten.

  3. Darüber hinaus können Sie Folgendes tun:

    • Name: Geben Sie einen Namen für das Modellierungselement ein.

    • Dokumentation: Geben Sie eine Beschreibung für das Modellierungselement ein.

    • Zusätzliches Widget: Fügen Sie weitere Widgets hinzu, indem Sie deren IDs einfügen. Die Widgets werden im Detailbereich des Diagramms angezeigt, wenn Benutzer auf das das Modellierungselement für Live-Insights klicken.

  4. Speichern Sie Ihr Diagramm.

Nächste Schritte

Abrufen der Widget-ID