Arbeiten mit Modellierungskonventionen

Ob Ihnen diese Funktion zur Verfügung steht, hängt von Ihrer Lizenz ab.

Modellierungskonventionen unterstützen Sie beim Einhalten eines konsistenten Modellierungsstils.

Eine Modellierungskonvention besteht aus Modellierungsrichtlinien bezüglich Notationssatz, Beschriftung, Prozessstruktur und Diagrammlayout

Mit Konventionsprüfungen können Sie herausfinden, ob ein Diagramm gegen diese Richtlinien verstößt. Sie können eine Prüfung während der Modellierung oder beim Speichern eines Diagramms durchführen. Zusätzlich können Sie nach einer Überprüfung einen Report über die Modellierungskonventionen anlegen, der eine Zusammenfassung der Fehler enthält. Modellierungskonventionen können von Ihrem Arbeitsbereichsadministrator definiert werden.

Zum Überprüfen haben Sie mehrere Möglichkeiten:

  • Klicken Sie auf in der Symbolleiste des Editors und wählen Sie die Konvention aus.

  • Abhängig von Ihren Arbeitsbereichseinstellungen kann die Abfrage zum Überprüfen beim Speichern eines Diagramms integriert werden. In diesem Fall klicken Sie auf im Speicherdialog.

  • Wählen Sie Hilfe > Modellierungskonventionen im Menü des Explorers.

Elemente, die gegen Konventionen verstoßen, werden mit einem Ausrufezeichen gekennzeichnet. Wenn Sie mit der Maus über das Ausrufezeichen fahren, erhalten Sie eine kurze Information über den Verstoß. Zusätzlich sind die Informationen in einer Tabelle unterhalb des Prozessdiagramms zusammengefasst.

Klicken Sie in der Tabelle auf das Element, um es im Diagramm anzuzeigen. Falls verfügbar, klicken Sie auf das Link-Symbol , um weitere Informationen über eine Richtlinie zu erhalten.

Report zu Modellierungskonventionen

Sie können einen Report zu Modellierungskonventionen für ein oder mehrere Diagramme im Explorer anlegen. Der Report enthält eine Zusammenfassung der Verletzungen von Modellierungskonventionen und wird als XLSX-Datei generiert.

Zum Anlegen eines Reports führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Wählen Sie im Explorer Reporting > Modellierungskonventionen aus.

  2. Wählen Sie die Diagramme und Modellierungskonventionen aus, die Sie einbeziehen möchten.

  3. Klicken Sie auf Analyse starten.

    Eine XLSX-Datei wird erzeugt.