Erstellen und Bearbeiten von Prozesslandkarten

Sie können Prozesslandkarten wie jede andere Diagrammart im Explorer erstellen und im Editor bearbeiten. Dieses Kapitel erklärt die verschiedenen Modellierungselemente für Prozesslandkarten und deren Ausrichtung.

Erstellen einer Prozesslandkarte

Um eine neue Prozesslandkarte zu erstellen, klicken Sie Neu, dann Prozesslandkarte im oberen Drop-Down Menü des Explorers. Der Editor öffnet sich mit einer neuen Zeichenfläche.

Erstellung einer Prozesslandkarte.

Prozesslandkarten bearbeiten

Sobald sich eine neue Zeichenfläche geöffnet hat können Sie anfangen, neue Elemente aus der Modelierungselemente-Palette hinzuzufügen.

Beginnen Sie, Elemente aus der Palette links hinzuzufügen.

Sie können die folgenden Elemente aus der Palette verwenden, um Prozesslandkarten zu erstellen:

Prozess

Ein Prozess zeigt einen Geschäftsprozess innerhalb Ihrer Organisation. Prozesse und/oder zugeklappte Prozesse können miteinander verknüpft werden, um eine Prozesskette zu formen.

Zugeklappter Prozess

Ein zugeklappter Prozess ist ein Prozesselement, das einen Unterprozess enthält. Dieser kann durch klicken auf das + Symbol verlinkt oder hinzugefügt werden.

Ein Prozess-Link wird dazu verwendet, Hierarchien in Prozesslandkarten anzudeuten.

Grupp

Mehrere Elemente können mit Hilfe dieses Elements zusammen gruppiert werden, um deren Zugehörigkeit zu einander zu verdeutlichen.

Textnotiz

Eine Textnotiz kann verwendet werden, um ein Element, z.B. einen Prozess, innerhalb der Prozesslandkarte zu kommentieren.

Assoziation

Eine Assoziation kann dazu verwendet werden, Textnotizen mit anderen Elementen zu verbinden

Wenn Sie mehr über die Modellierung mit dem Editor erfahren möchten, gehen Sie bitte zum Kapitel Modellieren.

Gestaltung von Prozesslandkarten

Sie haben alle Ihre Elemente erstellt und mit einem Label versehen. Jetzt möchten Sie das Design Ihrer neuen Prozesslandkarte anpassen. Sie können die Farbe und Form von Elementen der Prozesslandkarte ändern. Um das Design mehrerer Elemente auf einmal zu ändern, klicken Sie auf eines der Elemente, halten Sie dann die Strg-Taste gedrückt, während Sie auf alle anderen Elemente klicken, die der Auswahl hinzugefügt werden sollen. Wenn Sie alle Elemente ausgewählt haben, die Sie ändern möchten, lassen Sie die Strg-Taste los und verfahren Sie wie bei der Gestaltung eines einzelnen Elements. Im Folgenden werden die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten im Signavio Process Manager erläutert.

Ausrichtung von Prozesslandkarten

Bei der Arbeit mit Prozesslandkarten ist es möglich, die Ausrichtung von einzelnen oder mehreren Elementen zu ändern. Verwenden Sie das interaktive Kontextmenü und klicken Sie auf die Schaltfläche Drehen in der linken unteren Ecke:

Prozesslandkarten ausrichten

Da sich Prozesselemente überschneiden können, ist es auch möglich, ihre Reihenfolge zu ändern, indem man sie nach vorne bringt oder über die Schaltflächen in der Symbolleiste nach hinten verschiebt:

Von links nach rechts die vier Ausrichtungsknöpfe

  • Ein Element nach vorne bringen
  • Ein Element nach hinten verschieben
  • Ein Element eine Ebene höher platzieren
  • Ein Element eine Ebene niedriger platzieren

Farbe und Formen von Elementen anpassen

Label anpassen

Nun möchten Sie das Design des Labels anpassen. In der oberen Toolbar des Editors, können Sie über die Texteditor-Drop-Down-Palette Farbe und Stil der Label anpassen. Mehr Informationen über Labeldesign sind im Kapitel Labels formatieren zu finden.

Wählen Sie eine Schriftfarbe für die ausgewählten Elemente aus.

Label ausrichten

Um die Textrichtung des Labels zu ändern, öffnen Sie das Attributepanel rechts und wählen Sie das jeweilige Element. Dann ändern Sie das Attribut Textrichtung und wählen Sie eine Einstellung.

Ändern Sie die Textrichtung eines Labels im Attribut-Panel.

Form eines Elements anpassen

Um die Größe und Form eines Elements zu ändern, klicken Sie auf die untere rechte Ecke, ziehen Sie es in die von Ihnen gewünschte Form. Das Element wird sich auf die neue Form ausrichten.

Ändern der Form und Größe eines Prozesselements
Das neu geformte Element im endgültigen Design.

Farbe und Rahmen eines Elements anpassen

Bei Prozess-Elementen können Sie den anfangs eingestellten Farbverlauf ausschalten, so dass das Element einfarbig angezeigt wird.

Die Farbverlauffunktion kann so ein- oder ausgeschaltet werden.

Um die Farbe eines Elements zu ändern, wählen Sie dieses aus und öffnen Sie das Attributepanel rechts. Um Farbe oder Rahmenfarbe zu ändern, klicken Sie auf das jeweilige Attribut und wählen Sie eine Farbe aus. Alternativ können Sie eine Farbe per Hexadezimalwert definieren.

Wählen Sie eine Schriftfarbe für die ausgewählten Elemente aus.

Alternativ können Sie auch einen Hexadezimalwert auswählen.