Importieren von Glossareinträgen

Sie können Glossareinträge aus Microsoft-Excel-Dateien (XLS oder XLSX) importieren, um mehrere Einträge gleichzeitig hinzuzufügen oder um vorhandene Einträge zu aktualisieren. Das Löschen vorhandener Einträge ist mit dem Import nicht möglich.

In einem Arbeitsbereich können nicht mehrere Importe gleichzeitig ausgeführt werden. Wenn Sie einen Import starten, während ein anderer Benutzer einen Import ausführt, wird eine Nachricht angezeigt und Sie müssen warten, bis der andere Import abgeschlossen ist.

Der Import ist auf 500 Datensätze pro Excel-Spreadsheet beschränkt. Beim Versuch, eine Datei mit mehr als 500 Datensätzen zu importieren, schlägt der Import fehl. Wenn Sie mehr als 500 Einträge importieren möchten, müssen Sie diese in mehrere Dateien aufteilen.

Im Folgenden finden Sie ein Beispiel für eine Excel-Datei, die Glossareinträge enthält:

Für die Struktur der Excel-Datei gilt Folgendes:

Spreadsheet

Ein Spreadsheet kann nur Einträge für eine Kategorie des Glossars enthalten, unabhängig davon, ob es sich um eine Haupt- oder Unterkategorie handelt. Das bedeutet, dass Sie für jede Glossarkategorie die Einträge einzeln importieren müssen.

In einer Datei mit mehreren Spreadsheets muss jedes Spreadsheet eine Spaltenüberschrift enthalten.

Spaltenüberschrift

Die Spaltenüberschrift enthält die Glossarattribute. Sie können einen beliebigen Namen für die Spaltenüberschriften wählen, da Sie für den Import jede Spaltenüberschrift einem Glossarattribut in SAP Signavio Process Manager zuordnen.

Wenn Sie mehrsprachige Glossareinträge importieren möchten, empfehlen wir, Sprachcodes zu allen Spaltenüberschriften hinzuzufügen, um die Zuordnung für Sie zu vereinfachen.

Beim Import wird die erste Zeile mit Text als Spaltenüberschrift interpretiert.

Die Glossardatei muss mit der ersten Spalte beginnen, und mindestens drei Spalten müssen ausgefüllt sein. Wenn Sie weniger Spalten mit einer Überschrift füllen oder leere Spalten dazwischen haben, schlägt der Import fehl.

Zeilen

Zeilen enthalten die eigentlichen Glossareinträge und weitere Informationen, die Sie hinzufügen möchten, z. B. Beschreibungen oder Status.

Sie können entweder eine so strukturierte Datei anlegen, oder Sie exportieren vorhandene Glossareinträge und verwenden die Exportdatei als Vorlage für Ihr Glossar. Weitere Informationen zum Exportieren von Glossareinträgen finden Sie im Abschnitt Exportieren von Glossareinträgen.

Gehen Sie wie folgt vor, um Glossareinträge zu importieren:

  1. Klicken Sie im Explorer auf Glossar.

  2. Klicken Sie auf Importieren/Exportieren > Excel importieren.

    Der Dialog Excel importieren wird geöffnet.

  3. Klicken Sie auf Datei wählen.

  4. Wählen Sie im Dateiauswahldialog die Datei aus, die Sie importieren möchten, und klicken Sie auf Öffnen.

  5. Klicken Sie auf Importieren.

    Der Importdialog wird geöffnet.

  6. Wählen Sie im ersten Abschnitt einen Importmodus aus:

    • Nur vorhandene Einträge aktualisieren, andere Zeilen ignorieren

    • Neue Einträge für alle Zeilen anlegen

    • Vorhandene Einträge aktualisieren und neue Einträge anlegen

  7. Im zweiten Abschnitt wählen Sie das Spreadsheet, das Sie importieren möchten, und die Glossarkategorie aus.

  8. Im dritten Abschnitt, der bei der Aktualisierung von Einträgen aktiv ist, ordnen Sie die Excel-Spalte und das Glossareintragsattribut zu, durch das vorhandene Einträge identifiziert werden.

  9. Im vierten Abschnitt ordnen Sie die Spaltenüberschriften den Glossarattributen zu.
  10. Klicken Sie auf Importieren.
    Nach dem Import wird eine Zusammenfassung mit einem Download-Link zur importierten Excel-Datei angezeigt. Diese enthält zusätzlich die Importdetails. Öffnen Sie diese Datei, um die Änderungen zu prüfen, die durch den Import vorgenommen wurden. Sobald Sie diesen Dialog geschlossen haben, ist der Import von Glossareinträgen abgeschlossen.

Nächste Schritte