Zeit-Zwischenereignis

Ein Zeit-Zwischenereignis legt fest, dass die Prozessausführung für eine bestimmte Zeitspanne pausiert. Hierüber können Sie sicherstellen, dass eine Folgeaufgabe erst dann ausgeführt wird, wenn sie relevant ist.

Verwenden Sie ein Zeit-Zwischenereignis zur Modellierung einer Evaluationsphase.
Verwenden Sie ein Zeit-Zwischenereignis zur Modellierung einer Evaluationsphase.

Konfigurieren Sie, wie lange der Timer wartet, indem Sie den Timer im Process Editor auswählen. In einem offenen Fall können Sie den Timer überspringen.

Link-Zwischenereignis

Das Link-Zwischenereignis ermöglicht es Ihnen, andere Prozesse auszulösen. Es gleicht der Unterprozess-Aktivität, aber wartet nicht auf die Ausführung des ausgelösten Prozesses, bevor der übergeordnete Prozess fortgesetzt wird.